Virhuck 1:10 Geländewagen im Test

Virhuck 1:10 Geländewagen im Test

Der erste Eindruck und die technischen Details des Autos

RC Geländewagen im flat shapeDas Fahrzeug hat ein recht auffälliges Design, sowohl im Straßen- als auch im „Gelände-Modus“. Im flachen Zustand spiegelt sich das Design auf der Ober- und Unterseite, dennoch ist nur eine Seite des Fahrzeugs zu benutzen. Wie so viele Autos in dieser Preisklasse (aktuell kostet der Wagen rund 70€ / stand November 2018), wird auch dieses ausschließlich in China produziert und macht qualitativ einen eher minderwertigen Eindruck.

Ausgeliefert wird das Auto RTR (Ready to Run) im Maßstab 1:10. Positiv zu erwähnen wäre noch der Allradantrieb (4WD) und das dem Fahrzeug eine 2,4 GHz Fernsteuerung mit beigelegt wird. Ohne Akku bringt das Fahrzeug rund 1,4 kg auf die Waage.

Besonderheiten des Fahrzeugs

RC Crawler ModusDas eigentliche Highlight diese RC Autos ist ganz klar die Fähigkeit, sich per Knopfdruck zu verwandeln. Vorder- und Hinterachse befinden sich an einem beweglichen Gelenk, welche den Bodenabstand des Fahrzeugs extrem verändern können. Leider ist dies aber nicht stufenlos einstellbar, es gibt also nur 2 Positionen:

  • Straßenmodus
  • Geländemodus

Im Straßenmodus ist das Auto relativ flach und schaut ein wenig in der Länge gestreckt aus. Transformiert es aus dieser sogenannten „Flat-Shape“, verdrehen sich die Gelenke an beiden Achsen, so dass das Fahrzeug-Mittelteil und einige cm nach oben verlagert wird. Außerdem verringert sich der Abstand der beiden Achsen zueinander extrem, wie es auf den Fotos deutlich zu erkennen ist.

Geschwindigkeit des Autos

In unserem Test haben wir auf der Straße eine Geschwindigkeit von rund 10km/h gemessen, wobei es keine Rolle spielt, ob sich das Fahrzeug gerade im Straßen- oder Geländemodus befindet. Im Gelände und auf Wiesen ist es ein wenig langsamer. Bei einem Crawler, wozu der Hersteller dieses Fahrzeug gerne zählen möchte, spielt die maximale Geschwindigkeit auch eher eine untergeordnete Rolle.

Das Fahrverhalten auf der Straße und im Gelände

RC Geländewagen im TestAuf der Straße ist das Fahren aufgrund der eher langsamen Geschwindigkeit, recht unspektakulär. Lediglich das Lenken schaut interessant aus, da das Auto bei Kurvenfahrten beide Achsen verstellt. Beim Linksabbiegen zeigt die Vorderachse nach links und die Hinterachse nach rechts, beim Rechtsabbiegen entsprechend entgegengesetzt.

Dank des Allradantriebs und der relativ großen Bereifung kommt der Wagen sehr gut auf Wiesen und auch im leichten Gelände zurecht. Zwar bezeichnet der Hersteller das Fahrzeug auch als „Rock Crawler„, doch würde ich soweit nicht gehen, da bei unserem Test, Steigungen nicht wirklich gut bewältigt worden. Dennoch gelingt es einem im „Offroad-Modus“ sehr viel besser im unwegsamen Gelände voranzukommen, im Vergleich zu anderen RC Autos in dieser Preisklasse. Am Ende des Videos ist gut zu erkennen, dass es bei dem von uns ausgewähltem Testgelände im flachen Zustand schnell zum „Hängenbleiben“ kommt, während es im Geländemodus ohne Probleme vorwärts geht.

Der Fahrzeugakku entgegen der vom Hersteller angegebenen 15-25 Minuten, leider nur 10-15 Minuten. Da zum Lieferumfang 2 Akkus gehören, ist die Fahrzeit unterm Strich aber noch recht passabel. Den Akku komplett aufzuladen Dauer ca. 3-4 Stunden.

Um das Fahrverhalten und die Geschwindigkeit besser beurteilen zu können, schaust du dir am besten dieses kurze Video an:

Die zugehörige Fernsteuerung

2,4 GHz Fernsteuerung im PistolenformatOptisch macht die zugehörige Fernsteuerung einen recht einfachen Eindruck. Sie wiegt ohne Batterien rund 170 Gramm. Neben den klassischen Funktionen dieser Fernsteuerung im „Pistolenformat“, gibt es noch einen zusätzlichen Knopf auf der rechten Seite, welcher die „Transformation“ des Fahrzeugs auslöst. Dank der 2,4 GHz – Technologie sind mit Funkaussetzern eher nicht zu rechnen und die Reichweite haben wir erfolgreich bis auf rund 30m Entfernung getestet.

 

Test-Fazit und Empfehlung

Der Hersteller empfiehlt diese RC Auto ab 14 Jahren. Wir sind der Meinung, dass es aufgrund der recht geringen Geschwindigkeit, auch für jüngere Kinder z.B. im Garten, genutzt werden könnte. Qualitativ handelt es sich hierbei um kein sehr hochwertiges Produkt. Die Möglichkeit der Transformation kommt dafür aber gerade bei Kindern sehr gut an, weshalb wir es bedingt für Kinder weiterempfehlen möchten.

Positiv:

  • nettes Gimmick (Transformation)
  • auch auf unwegsamen Gelände nutzbar
  • Allradantrieb
  • 2,4 GHz Fernsteuerung

Negativ:

  • Billige Verarbeitung
  • relativ langsam
  • lange Ladezeiten

Diesen Test des Virhuck RC Geländewagens haben wir im November 2018 durchgeführt. Weitere Testberichte für RC Autos für Kinder (demnächst auch für Erwachsene) folgen hier in Kürze.