Diza100 1:18 „OFF ROAD Buggy“ für Kinder im Test

Diza100 1:18 „OFF ROAD Buggy“ für Kinder im Test

Dieses kleine ferngesteuerte Auto im Maßstab 1:18 eignet sich überwiegend für kleinere Kinder. Es ist relativ langsam und sollte meiner Meinung nach hauptsächlich in Innenräumen genutzt werden, da mir das Fahrwerk und das Auto allgemein sehr anfällig vorkommt. Ich habe diese Auto für einen Test zur Verfügung gestellt bekommen und möchte hier an dieser Stelle einmal eine kurze Zusammenfassung bereitstellen.

Der erste Eindruck und die technischen Details des Autos

Optisch finde ich dieses Modell durchaus gut gelungen. Das Design gefällt mir und auf den ersten Blick wirkt das Fahrzeug auch gut verarbeitet. Nimmt man es dann aber in die Hand, so stellt man schnell fest, dass es extrem leicht ist, was spontan erst mal keinen hochwertigen Eindruck vermittelt. Auch wenn der Maßstab von 1:18 nicht wirklich groß ist, doch wiegt der Buggy gerade einmal gut 350g. Ausgeliefert wird der Wagen Fahrbereit (RTR), vor der ersten Inbetriebnahme sollte man allerdings den Akku komplett aufladen, was bei einem komplett leeren Akku ca. 2 Stunden dauert. Positiv zu erwähnen wäre noch, dass der Hersteller diese Fahrzeug mit einem zusätzlichen Akku ausliefert, was die potentielle Fahrzeit dementsprechend verdoppelt. Angetrieben wird das Fahrzeug über die Hinterachse.

Die zugehörige Fernsteuerung des Fahrzeugs

Fernsteuerung des Diza100 Buggys

Ähnlich wie auch das Fahrzeug, macht auch die Fernsteuerung optisch einen recht gelungenen Eindruck. Im klassischen Pistolengriff-Format und einem recht modernen Design, schaut das Ganze soweit gut aus, bis zu dem Zeitpunkt wo man die Fernsteuerung in die Hand nimmt. Sie ist extrem leicht (laut Waage gut 130g) was dem ganzen leider einen sehr minderwertigen Eindruck vermittelt. Die Reichweite betrug bei meinem Test gut 30 Meter, was für so ein kleines Fahrzeug wiederum mehr als ausreichend ist. Bestückt wird die Fernbedienung mit 2 x 1,5 Volt AA-Batterien, welche nicht zum Lieferumfang gehören.

Fahrverhalten und Geschwindigkeit des Diza100 Buggys

Diza100 Buggy auf unebenen Untergrund

Angegeben ist die Geschwindigkeit mit 10-15 km/h. In meinem Test kam ich aber gerade einmal auf 6-7 km/h (gemessen mit der Hot Wheels Radarpistole). Also kann man durchaus von einem langsamen RC Auto sprechen, was für kleine Kinder ja soweit auch ok ist. Wie es bei den ganz günstigen ferngesteuerten Autos leider üblich ist, kennen die verbauten Servos leider nur einen Vollausschlag, sprich man kann weder die Geschwindigkeit und die Lenkung dosieren. Es gibt immer nur einen Vollausschlag der Lenkung und eben „Vollgas“ bei diesem Modell.

Auch wenn dieses RC Auto als „OFF ROAD BUGGY“ bezeichnet wird, so würde ich wie bereits erwähnt, ausschließlich die Nutzung auf sehr glatten Flächen empfehlen, Steine oder Unebenheiten im Boden würden diesen Modell vermutlich nicht gut bekommen. Auch habe ich das Fahrverhalten auf einer Wiese getestet, dass Ergebnis war aber leider auch hier recht ernüchternd –> es war nicht möglich, da der Widerstand vom Gras für das Auto bereits zu groß war. Auch in diesem Fall hätte ich gerne ein Video online gestellt um einen besseren Eindruck bzgl. Geschwindigkeit und Fahrverhalten zu vermitteln, doch ging mein Modell leider schon während ich es am Testen war, kaputt. Es lässt sich nur noch nach Links lenken, wenn man kein Gas gibt. So ist es leider nicht mehr möglich mit dem Modell vernünftig zu fahren, was nicht gerade für die Qualität dieses Produktes spricht.

Zusammenfassung und Empfehlung

Bei diesem Diza100 1:18 „OFF ROAD Buggy“ handelt es sich ganz klar um ein ferngesteuertes Auto für Kinder. Jugendliche hätten an dem Fahrzeug vermutlich wenig Spaß, da es doch relativ langsam ist. Auch wenn es optisch wirklich gut ausschaut, hat mich leider die Qualität des Fahrzeugs überhaupt nicht überzeugen können, weshalb ich auch empfehlen würde nach besseren Modellen in dieser Preisklasse ausschau zu halten. Aktuell habe ich z.B. einen Monster Truck von GizmoVine zu Testzwecken erhalten. Es ist ebenfalls ein 1:18 Modell uns befindet sich in der selben Preisklasse. Sollte man also nach einem ferngesteuerten Auto für Kinder suchen, so würde ich den GizmoVine Truck klar bevorzugen. Das Testergebnis werde ich hier in Kürze ebenfalls einstellen.

Den Test des „OFF ROAD Buggys“ von Diza100, habe ich im Oktober 2018 durchgeführt. Weitere Test- und Fahrberichte verschiedener Fahrzeuge (und Fluggeräte) werden in Kürze folgen.