HELIFAR RC Geländewagen im Test

Der HELIFAR RC Geländewagen, mit der Modellnummer 9130 eignet sich sowohl im leichten Gelände als auch auf der Straße. Dank Allradantrieb kommt er im Gelände oder auf Wiesen, im Vergleich zu anderen Modellen im Maßstab 1:16, deutlich besser zurecht.

Preis & Bewertungen (Amazon)

Für wen eignet sich der ferngesteuerte Helifar Geländewagen?

Der ferngesteuerte Helifar Geländewagen, welchen man aufgrund seiner sehr guten Fahreigenschaften auf der Straße auch durchaus als Truggy bezeichnen könnte, eignet sich meiner Meinung nach hervorragend für Kinder und Jugendliche, welche einen Einstieg in die Welt der ferngesteuerten Autos austesten möchten. Die Herstellerempfehlung dieses Modells liegt bei 14 Jahren aufwärts. Diese Empfehlung kann ich so durchaus sehr gut nachvollziehen und möchte mich dieser auch anschließen. Für Kinder ist dieses Auto schlichtweg zu schnell, für erfahrene RC-Car-Fahrer ist die doch sehr einfach gehaltene Qualität und auch die fehlenden Möglichkeiten der Einstellung / Optimierung des Fahrverhaltens, vermutlich ein klarer Grund, nach hochwertigeren RC Autos ausschau zu halten. Wer dagegen aber für verhältnismäßig wenig Geld, einen Einstieg in die Welt der ferngesteuerten Autos erlangen möchte, ist mit diesem Modell von Helifar bestens aufgehoben.

Die technischen Details des ferngesteuerten Helifar Geländewagen

Helifar Auto und FernsteuerungIm Maßstab 1:16 wird dieser ferngesteuerte Geländewagen RTR (READY TO RUN) ausgeliefert. Bei meinem Testwagen war der Akku bei der Anlieferung allerdings fast leer, weshalb es grundsätzlich immer ratsam (auch zur Pflege der Akkus) ist, vor der ersten Inbetriebnahme, alle zum Einsatz kommenden Akkus vorab vollständig aufzuladen. Ohne Akku bringt das Modell knapp 680 Gramm auf die Waage, was bei dieser Größe ein ganz vernünftiger Wert ist. Angetrieben wird dieses Modell mit Allradantrieb (4WD), wodurch es sehr schnell beschleunigen kann und auch außerhalb der Straße auf Wiesen oder leichtem Gelände, sehr gut aufgehoben ist. Die Maße des Fahrzeug betragen ca. 27cm x 23cm x 12cm (Länge x Breite x Höhe).

Das Fahrverhalten des ferngesteuerten Helifar Autos

Fernsteurung und Helifa Geländewagen

Dank des Allradantriebs erhält der Wagen sehr gute Beschleunigungswerte. Auf glattem Asphalt kommt man damit noch dank der recht griffigen Gummibereifung , bestens zurecht, wobei man auch hier da rauf achten muss, dass man beim Start, nicht zeitgleich lenken und voll beschleunigen sollte, da das Fahrzeug sonst anfängt zu driften. Noch deutlicher wird dieser Effekt auf trockenem und vor allem sandigen Untergrund. Möchte man vorzugsweise schnell vorankommen, so sollte man den Wagen möglichst sanft Beschleunigen, da er sonst sehr schnell anfängt zu Rutschen und dadurch bedingt, von der Route abweicht. Wer sein ferngesteuertes Auto auch im Garten nutzen möchte, ist mit dem Helifar Geländewagen ebenfalls sehr gut beraten, im direkten Vergleich mit anderen Modellen im 1:16 Maßstab, schneidet dieses Modell doch deutlich besser ab und punktet klar bei Beschleunigung und Geschwindigkeit dank des Allradantriebs. Laut Hersteller erreicht das Auto eine Geschwindigkeit von bis zu 36km/h. In unserem Test, haben wir mit der „Hotwheel-Radarpistole“ eine Geschwindigkeit von 27 km/h gemessen.

Akku und Antrieb des Helifar Geländewagens

Motor und Akku

Angetrieben wird der Wagen mit einem Bürstenmotor (brushed), welcher einen ganz guten Drehzahlbereich abdeckt. Im unteren Drehzahlbereich läuft dieser sehr ruhig und angenehm. Bringt man das Auto auf Höchstgeschwindigkeit, so beginnt der Motor doch schnell ordentlich „Krach“ zu machen und man kann akustisch klar erkennen, dass es sich bei dem Motor um einen recht hohen Drehzahlbereich handelt. Der mitgelieferte Akku des Fahrzeugs, ist ein hauseigener Akku von „Helifar“ ist ein Lithium-Ionen-Akku mit 3,7 Vold und 500 mAh. Die Akkulaufzeit bei normaler Nutzung des Fahrzeugs beträgt ca. 10-15 Minuten. Da diese Zeit sehr schnell vorüber geht, bleibt positiv zu erwähnen, dass das Modell standardmäßig mit 2 dieser Akkus ausgeliefert wird.

Die zugehörige Fernsteueranlage

Helifar FernsteuerungDie passende Fernsteuerung, welche ebenfalls standardmäßig mit ausgeliefert wird, ist eine Pistolengriff-Fernsteuerung, welche optisch einen sehr vernünftigen Eindruck macht. Auch haptisch kann man eigentlich recht positiv das ergonomische Design loben, welches sowohl das Halten als auch das Bedienen der Fernsteueranlage betrifft. Gesendet wird mit 2,4 GHz und die Reichweite ist mehr als ausreichend. In unserem Test konnten wir mit dem Auto so weit weg fahren, dass es optisch nicht mehr zu steuern war, dennoch gab es zu keiner Sekunde einen Funkaussetzer. Das Gewicht der Fernsteuerung beträgt mit Batterien knapp 240 Gramm, was sie recht angenehm zu tragen macht. Für den Betrieb werden 3 x AA-Batterien benötigt, welche nicht im Lieferumfang enthalten sind.

Fahrverhalten des Helifar RC Geländewagen im Video

Test-Fazit des ferngesteuerten Autos von Helifar

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sich der Allradantrieb bei diesem ferngesteuerten Auto von Helifa sehr positiv bemerkbar macht. Es ist nicht als ferngesteuertes Auto für kleinere Kinder zu empfehlen, da es dafür doch deutlich zu schnell ist und vermutlich schnell kaputt gefahren werden würde. Für Kinder und Jugendliche, welche ferngesteuerte Autos dagegen schon sicher beherrschen können, ist dieser Geländewagen doch sehr gut zu empfehlen, da man hier für verhältnismäßig wenig Geld, ein doch recht schnelle RC Auto erhält, was wirklich Spaß macht.

Den Test des Helifar Geländewagens haben wir im Oktober 2018 an verschiedenen Orten mit unterschiedlichen Untergründen durchgeführt. Weitere Testberichte anderer ferngesteuerter Autos werden hier in Kürze folgen. Auch werden zukünftig verschiedene RC Autos im direkten Vergleich gegenübergestellt.